Logo Theater Anderswo, Beate Sarrazin
     
  • Theater Anderswo
• Bühne

aktuelles Programm
• Hommage an
  Frida Kahlo

• Eine afrikanische
  Tragödie

• Traum, entflogen
• Russisch Roulett
  mit Sommerkleid

• Die Schneekönigin
• Pinocchio
• Atempause
• Vorübergehend
  nicht erreichbar

• Die geliebte Stimme
• Das hässliche
  Entlein

• Die Illusion
• Amor und Psyche
• Jenseits des
  Kilimandscharo


• Pressespiegel
• Kontakt
• Impressum


 
  Ende  
0 0 0 0





Atempause

Augenblick, bleib stehen, denn Du bist schön!


Das Thema des Stücks „Atempause” ist ganz
alltäglich und doch sehr persönlich. In ihrer
Inszenierung stellt Beate Sarrazin einen Tag
im öffentlichen Nahverkehr dar und, anhand
von Spielszenen und Gedichten, die gleichzeitige
Wanderung durch das Leben eines Menschen.

Zwischen vorbeirasenden Autos, zwischen
Sonnenaufgang und Sonnenuntergang,
beim Warten auf Züge...

Manchmal öffnen sich Zeitspalten, die
voller Sehnsüchte sind, in denen wir uns
selbst begegnen.

Unerwartete Atempausen mit schöpferischen
Zauberkräften:

Stimmungen, Musik, Gedichte...
All das, was uns ans Herz wächst.

Von und mit Beate Sarrazin.

und

„Ein Scherz”
von Anton Tschechow

Ein Liebesschwur auf einer Schlittenfahrt -
oder war es doch nur der Wind?
Eine pastellfarbene Liebesgeschichte.
Man sagt etwas auf einer Schlittenfahrt,
und beim nächsten Wind fragen wir uns:
„Ist da etwas gewesen?”

Inszenierung und Spiel: Beate Sarrazin